3. St. Wendel Tennis Open in 2017

3. St. Wendel Tennis Open

Vom 15. bis 17. September 2017 fanden auf unserer Tennisanlage die dritten St. Wendel Tennis Open statt. Das Turnier hat sich mittlerweile etabliert und zieht zunehmend auch überregionale Spieler und Spielerinnen nach St. Wendel.
„Headliner“ bei dem Damen war erneut Katharina Hobgarski, die das Turnier in den beiden Vorjahren bereits gewinnen konnte. Die Hoffnung bei den Herren lag auf Simon Junk aus Marpingen.

Aus der Region begrüßten wir u.a. folgende Spieler und Spielerinnen:
Anna-Karoline Kessler (MWA Nordsaar), Heckmann Viktoria /TC BW St. Wendel), Janine Stutz (WMA Nordsaar), Annika Schuler (WMA Nordsaar), Aaliyah Schuler (WMA Nordsaar), Jasper Schaadt (WMA Nordsaar), Martin Votik (WMA Nordsaar), Michael Bungert (WMA Nordsaar), Dustin Schuh (WMA Nordsaar), Patrick Miksovsky (WMA Nordsaar), Jens Schuh und Simon Junk (WMA Nordsaar).

Ergänzt wurden die Felder durch namhafte Spieler und Spielerinnen aus ganz Deutschland.
Mit Madeline Bosniak und Lisa Brinkmann waren auch die Finalistinnen der beiden Vorjahre am Start.
Der Wettergott meinte es gut mit den Turnierverantwortlichen um Pavel Miksovsky, denn bis auf wenige Spiele konnten alle Begegnungen auf den Außenplätzen ausgetragen werden. Hier sahen die zahlreichen Zuschauer teilweise hochklassiges Tennis.
Bei den Damen sorgte Katharina Hobgarski für einen klassischen Start – Ziel – Sieg. Mit starkem Tennis ließ sie an ihrer Finalteilnahme keinen Zweifel aufkommen. Im Endspiel ließ sie der Gegnerin Sandra Zaniewska aus Polen keine Chance und gewann glatt mit 6:2 und 6:3.
Das anschließende Herrenendspiel zwischen Simon Junk und Patrick Zahraj (SC SaFO Frankfurt) gestaltete sich dann wesentlich spannender. Nachdem Simon Junk den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden konnte, kämpfte sich der nie aufgebende Zahraj in das Spiel zurück und gewann die beiden folgenden Sätze mit 6:4 und 6:3. Das Spiel war für zahlreichen Zuschauer spannend anzuschauen und sehr intensiv. Hier bewahrheitete sich die Tennisweisheit, dass wenige Bälle ein Spiel entscheiden können.
Den Zuschauern wurde in den Vorrundenspielen und in den Finalen hochklassiges Tennis geboten.
Für beste Verpflegung der Spieler und natürlich auch der Zuschauer sorgten Renate Scherer und ihr Team und, nicht zu vergessen, alle Helfer, die rund um das Turnier im Einsatz waren.
Der Tennisclub Blau Weiss St. Wendel e.V. war als Ausrichter mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Aus den Kommentaren der Teilnehmer konnte man entnehmen, dass man sich während dem Turnier in St. Wendel sehr wohl gefühlt habe.
Insofern hoffen wir alle auf eine Neuauflage der St. Wendel Tennis Open in 2018.

No Replies to "3. St. Wendel Tennis Open in 2017"


    Got something to say?

    Some html is OK