22. Saarfaschings-Cup 2012

22. Saarfaschings-Cup 2012
Das Organisationsteam des 22. Saarfaschings-Cup bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spielern für die Teilnahme an unserem Turnier. Wir hoffen, dass wir euch auch im nächsten Jahr auf unserer Anlage begrüßen dürfen, wenn zum 23. Saarfaschings-Cup aufgeschlagen werden wird.

Alle Tableaus können über das Internetportal des Saarlänndischen Tennisbundes (www.stb-tennis.de) abgerufen werden.
Pressebericht:

Tennis-Festspiele in St. Wendel; SZ vom 22.02.2012

Saar-Faschings-Cup: Nachwuchs der SG Marpingen/Alsweiler gewinnt drei Titel

85 Tennis-Junioren aus Deutsch­land und Luxemburg gingen beim 22. Saar-Faschings-Cup  des TC St. Wendel ans Netz. Drei Nachwuchsakteure der SG Marpingen/ Alsweiler kürten sich zu Turnier­siegern.

 

St. Wendel. Kurz nach Beendi­gung des Hallenturniers am Abend des Rosenmontags zog der Vorsitzende des TC Blau-Weiß St. Wendel, Joachim Meier, ein Fa­zit. „Wir sind rundum zufrieden. Der Ablauf der dreitägigen Ver­anstaltung klappte reibungslos”, resümierte Meier, der dann ins Schwärmen geriet: „Sportlich ha­ben wir Tennis auf höchsten Ni­veau gesehen.”

Qualitativ – und mit 15 Teilneh­mern quantitativ sehr gut besetzt – war die Konkurrenz beim 22. Saar-Faschings-Cup der U21-Ju­nioren. In der Neuauflage des Fi­nals von 2010 setzte sich der an Nummer eins gesetzte Ruben Weber von BASF TC Ludwigsha­fen gegen Robin Marchione vom TC RW Kaiserslautern mit 15:13 und 6:3 durch.

Drei Nachwuchsakteure der SG Marpingen/Alsweiler kürten sich zu Turniersiegern. U14-Spieler Patrick Miksovsky ließ Milan Welter vom TC Hülzweiler beim 6:2 und 6:4 keine Chance. „Mit 14 Teilnehmern war die Konkurrenz sehr stark besetzt. Patrick hat im Turnierverlauf beeindruckend gespielt und konsequent seinen Aufschlag durchgebracht”, er­klärt Meier.

Kurzen Prozess machte Simon Junk mit dem Bad Dürkheimer Fabian Sinn im Endspiel der U16-Konkurrenz. Mit 6:2 und 6:0 do­kumentierte der Nachwuchsspie­ler der SG Marpingen/Alsweiler seine deutliche Überlegenheit. Erheblich mehr Mühe hatte seine Vereinskameradin Julia Meiser, ehe ihr Erfolg gegen Tanja Palama­renko vom TC Ürzig im U16-Fi­nale feststand. „Es war ein enges, geradezu vor Spannung knistern­des Spiel”, erklärte Meier in sei­nem Nachklapp. Meiser gewann Satz eins glatt mit 6:0, gab den Zweiten aber mit 5:7 ab. Konstant ging sie im dritten Satz ans Netz ­und machte dabei beim 6:2 die wichtigen Punkte. Lara Dörtz­bach von der SG Marpingen/Als­weiler war im Halbfinale an Pal­amarenko gescheitert.

Knapp verpasste Lokalmatador Jasper Schaadt vom TC St. Wen­del das Finale in der U12. Er ver­gab im Halbfinale gegen Maurizio Meinhold vom TC Rotenbühl Saarbrücken einen Matchball und zog letztlich mit 6:1, 5:7 und 7:10 den Kürzeren. Das Endspiel gewann Cedric Floer vom TC Traben-Trabach gegen Meinhold mit 6:2, 6:7 und 10:6.

Die saarländischen Festspiele machte Hannah Hess vom TC Ro­tenbühl Saarbrücken perfekt. Im U10-Endspiel fertigte die Junio­rin Tim Kraushaar aus Zweibrü­cken in zwei Sätzen ab. Die U14-Konkurrenz dominierte Tina Gelbach von BASF TC Ludwigshafen.
Die Bilder zum Turnier findet ihr in der Bildergalerie.

No Replies to "22. Saarfaschings-Cup 2012"


    Got something to say?

    Some html is OK