24. Saarfaschingscup 2014

Tennis-Schläger statt Narrenkappe

 

24. Saar-Faschings-Cup im Sportzentrum St. Wendel
– Rund 100 Spieler aus fünf Bundesländern am Start
frf
Junk lässt die Gegner alt aussehen
Tennis: Marpinger mischt die U21 beim Saar-Faschings-Cup auf – Auch Dörtzbach, TC Blau-Weiß St. Wendel, siegt
Toller Erfolg für zwei saarländische Tennistalente: Die im Januar 15 Jahre alt gewordene Lokalmatadorin Lara Dörtzbach und der für die SG Marpingen-Alsweiler spielende noch 14-jährige Simon Junk, beide aus dem Förderteam der Tennisschule Pavel Miksovsky, gewannen den U21-Wettbewerb beim 24. Saar-Faschings-Cup in St. Wendel. (Artikel vom 07.03.2014 SZ)St Wendel. Knapp 100 Tennis-Akteure gingen am Fastnachtswochenende beim 24. Saar-Faschings-Cup im St. Wendeler Sportzentrum ans Netz. Für die heimischen Talente Lara Dörtzbach und Simon Junk endete die dreitägige Veranstaltung mit einem tollen Erfolg: Dörtzbach gewann den U21-Wettbewerb der Mädchen und Junk siegte bei den Jungs.

Im Endspiel ließ die Linkshänderin Dörtzbach, die für den TC Blau-Weiß St. Wendel aufschlägt, der Oppauerin Sarah Scherf keine Chance und gewann glatt in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:0. „Ich denke, ich habe gut gespielt, vieles hat geklappt“, sagte die Lokalmatadorin zufrieden. Nur im Viertelfinale gegen die Ürzigerin Tanja Palamarenko musste sie mit 3:6 einen Satz abgeben. Den entscheidenden Match-Tie-Break dominierte die St. Wendelerin dann aber mit 10:3.

lara sz 01.03.2014
simon junk saarfaschingscup 2014Bei der männlichen U21-Konkurrenz bahnte sich im Turnierverlauf eine Überraschung an. Der an Nummer eins gesetzte Nicolas Mayr aus Mutterstadt musste nach dem Einzug ins Halbfinale kurzfristig wegen Krankheit seine weitere Teilnahme absagen. Simon Junk von der SG Marpingen-Alsweiler besiegte in einem Match auf Augenhöhe den Hasborner Stefan
Ames mit 7:6 und 6:4 – und zog so ins Finale ein. „Das war schon sehr eng“, gestand der 14-Jährige.

Im Finale hatte er es dann mit einem eigentlich übermächtigen Gegner zu tun. Luca Corigliano von der TG Rheinau ist ganze fünf Jahre älter als Junk. Doch der Marpinger suchte ganz bewusst die Herausforderung. „In der U21 kann ich auf Gegner treffen, die auf einem hohen Niveau spielen“, begründete er seine Meldung für die ältere Spielklasse.

Dort zeigte er dann, was er so alles drauf hat. Simon wehrte die Schläge seines physisch stärkeren Gegners gekonnt ab, bereitete sein variables Schlagrepertoire gut vor und machte seine Punkte. In Satz eins holte er seinem Gegenüber den Aufschlag einmal ab – und gewann 6:3. Im zweiten Satz fiel Simon in ein spielerisches und mentales Loch und musste den Satz mit 2:6 abgeben. Völlig fokussiert kam er dann aber wieder zurück und gewann den Match-Tie-Break mit 10:6. „Es war gutes Spiel“, resümierte er.

In den Osterferien geht es für den Marpinger nun mit dem Saarländischen Tennisbund in ein Trainingscamp ins spanische Valencia.

Zum Thema:

Auf einen Blick die Finalspiele beim 24. Saar-Faschings-Cup in St. Wendel:U21 weiblich: Lara Dörtzbach (TC St. Wendel) – Sarah Scherf (TC Ludwigshafen-Oppau) 6:2, 6:0.U21 männlich: Simon Junk (SG Marpingen-Alsweiler) – Luca Corigliano (TG Rheinau) 6:3, 2:6, 10:6.U16 Juniorinnen: Anna Palamarenko (TC Ürzig) – Melisa Balic (TC Viernheim) 7:6, 6:2.U16 Junioren: Frederik Zehren (DJK Trassem) – Theodor Marten (TC Viernheim) 7:6, 7:6. U14 Juniorinnen: Lilian Danajlovski (Andernacher TC) – Juliane Mener (TC Hackenheim) 6:2, 6:2 U14 Junioren: Felix Riiser (Mannheimer TSG) – Nicolas Henke (TC Trier) 6:2, 6:0.U12 Junioren: Niklas Riiser (Mannheimer TSG) – Nils Eder (Mannheimer TSG) 6:2, 6:0Mehr anzeigen

No Replies to "24. Saarfaschingscup 2014"


    Got something to say?

    Some html is OK